- Lovely Nature Labradors

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informationen

Infektionskrankheiten

Staupe
Die Staupe des Hundes ist eine hoch ansteckende Virusinfektion, die direkt (z.B, durch gegenseitiges Belecken) oder durch Tröpfcheninfektion übertragen wird.
In den verschiedenen Verlaufsformen können die Augen, der Atemtrakt, der Verdauungsapparat, die Haut und/oder das zentrale Nervensystem betroffen sein.
Durch das vermehrte Einführen ungeimpfter Hunde aus Osteuropa gewinnt die Krankheit auch in Deutschland zunehmend an Aktualität.

Hepatitis C.C. (Hepatitis contagiosa canis)
Auch die ansteckende Leberentzündung ist eine Viruserkrankung, die allerdings in Mitteleuropa selten geworden ist. Sie geht mit dramatischen Fieberschüben, Blutgerinnungsstörungen und heftigen Durchfällen einher und endet häufig tödlich.

Leptospirose
Die Leptospirose gilt als meldepflichtige Zoonose, dass heißt, sie ist vom Hund auf den Menschen über Kontakt mit infiziertem Hundeurin übertragbar.
Die Erreger werden auch von äußerlich gesunden Hunden in großen Mengen ausgeschieden. Eintrittspforten sind die Schleimhäute in Mund und Rachen, der oberen Luftwege, der Augenbindehäute sowie kleinste Verletzungen der Haut. Die Verursacher der Erkrankungen sind Bakterien der Gattung der Leptospiren. Die Diagnose ist aufgrund der meist unspezifischen Symptomatik zuweilen etwas schwierig. Besonders betroffene Organe sind Leber, Darm und Harnapparat. Die Impfung richtet sich in der Regel nur gegen die wichtigsten Erregertypen. Aus diesem Grund können auch geimpfte Hunde an anderen Erregertypen ernsthaft erkranken.

Parvovirose
Die Parvovirose ist eine hoch ansteckende und akut verlaufende Infektionskrankheit des Hundes, die durch das Canine Parvovirus-2 (CPV-2) verursacht wird. Das das Virus Zellen mit hoher Teilungsrate bevorzugt, befällt es insbesondere das Darmepithel, das Knochenmark, das lymphatische System und den Herzmuskel. Betroffen sind vor allem Jungtiere, die sich über Kot oder Speichel befallener Tiere anstecken. Da der Erreger sehr widerstandfähig ist, bleibt er lange infektiös. Erste Symptome sind hohes Fieber, Fressunlust und Teilnahmslosigkeit, an die sich fast zeitgleich Symptome des Magen-Darm-Traktes mit blutigen Durchfällen anschließen. Der wirksamste Schutz besteht in einer prophylaktischen Impfung, die eine Infektion jedoch nicht gänzlich ausschließen kann.

Tollwut
Die Tollwut gilt als älteste bekannte Infektionskrankheit bei Mensch und Tier. Da sie vom Hund auf den Menschen übertragbar ist und tödlich verläuft, sind Impfungen in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt gesetzlich vorgeschrieben. Eine Infektion verursacht eine akute, lebensbedrohliche Enzephalitis (Entzündung des Gehirns). Übertragen wird die Tollwut durch mit dem Speichel ausgeschiedenen Viren, die nicht nur über Bisse, sondern bei Kontakt mit infiziertem Speichel auch über kleinste Hautwunden eindringen können. Erkrankte Hunde fallen zunächst meist durch Verhaltensänderungen, wie gesteigerter Aggressivität und Unruhe ("Rasende Wut") auf, an die sich fortschreitende Lähmungserscheinungen anschließen ("Stille Wut"). Jedoch ist diese Reihenfolge nicht zwingend notwendig. Völlig atypische Verläufe sind ebenfalls möglich. Da seit 2006 keine Tollwutanfälle mehr bei Wild- oder Haustieren gemeldet wurden, ist Deutschland seit April 2008 bei der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) als tollwutfrei registriert.

Zwingerhusten
An der Entstehung des Zwinger- oder Virushustens sind sowohl Viren (meist das Canine Parainfluenzavirus des Stammes NL-CPI-5 und das Canine Adenovirus Typ 2 des Stammes Manhattan) als auch Bakterien im Rahmen einer Sekundärinfektion beteiligt. Symptome sind häufig ein anfallartiger trockener Husten, wässriger Nasenausfluss sowie ein verschleimter Rachen. Eine bakterielle Sekundärinfektion verschlechtert das Allgemeinbefinden meist massiv und erhöht die Gefahr einer Lungenentzündung.

(Quelle: Kosmos Buch Labrador Retriever von Anja Möller, Seite 284 bis 285, c 2009 Franckh-Kosmos Verlsags-GmbH & Co. KG, Stuttgart)


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü